Tag 2: Klout ist nicht Cloud!

Zur Messung bzw. Feststellung der Online-Reputation dient Klout – und hat nichts mit „der Cloud“ zu tun. Besonders in den USA ist Klout für Firmen relevant, um Mitarbeiterbewertungen abzufragen und so z.B. über Einstellungen oder Vergabe von Aufträgen zu entscheiden.

Nutzer müssen ein Twitter- oder Facebookprofil zur Anmeldung besitzen und können sich dann mit anderen Nutzern vernetzen. Das Prinzip: Man sucht eigene Kompetenzen aus, z.B. Online Marketing oder Social Media. Andere können bestätigen, dass man selbst in diesen Bereichen Kompetenzen besitzt. Auf diese Weise ergeben sich von unterschiedlichen Kontakten Referenzlisten. Die Empfehlungen können natürlich gleich über Facebook oder Twitter gepostet werden…

Diesen Beitrag teilen:
Inga
Social Media Managerin, evangelische Theologin, Bloggerin. Ziemlich oft online. Fotografiert, zeichnet und denkt sich immer wieder etwas Neues aus.