Schlagwort: Hamburg

4. Evangelischer Medienkongress: „ob“ oder „wie“?

Medienkongress | schokofisch.de

Die Podien waren prominent besetzt, und eine Preisverleihung gab’s auch – spricht doch dafür, dass der 4. Evangelische Medienkongress am 12. und 13. Oktober 2016 in Hamburg ein Erfolg war. Ein persönlicher Rückblick aus Social-Media-Sicht.

Zum Schluss waren alle Tickets vergeben und die Warteliste stand an. Wer kein Glück mehr hatte, für den blieb nur Twitter zum Mitlesen. Aber Moment… wie war noch mal der Veranstaltungs-Hashtag? Eine Frage, die sich die Teilnehmenden schließlich selber beantworteten mussten: Denn leider wurde weder im Vorweg noch zu Beginn der Veranstaltung ein Hashtag kommuniziert worden.

Auch eine Twitter-Wall hatte es leider nicht zum Kongress geschafft. Für Barcamp-Besucher*innen wie mich ungewohnt. Immerhin stellte der NDR, in dessen Räumen der Kongress stattfand, stabiles WLAN – auch leider heute nicht auf allen Veranstaltungen selbstverständlich!

Barcamp-Besucher*innen-ungewohnt war auch der feste und sehr straffe Zeitplan. Da wir uns in kirchlichen Zusammenhängen bewegen, in denen es klare Hierarchien gibt, begann der Kongress mit Grußworten des NDR-Intendanten Lutz Marmor, der Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs und des EKD-Medienbeauftragten Markus Bräuer. Weiterlesen

#BookupDE in den Hamburger Bücherhallen

#bookupDE | schokofisch.de

Twitternde Menschen (wie ich) erobern ja immer neue Lebensbereiche: Beim Tatort, GNTM oder anderen Sendungen? Bekannt! Bei Sportereignissen? Logo. Bei kulturellen Veranstaltungen, im Theater oder Museum? Äh, aha? Und in der Bücheralle, Buchhandlung oder im Verlag? Ach!

Ein Bericht vom #BookupDE in Hamburg.

Die #bookupDE-„Bewegung“ entstand als Vermischung aus den Begriffen Tweetup (= Treffen twitternder Menschen in einer Veranstaltung) und Book = Buch. Twittern über Bücher bzw. aus der Buchbranche? Oh ja, das geht! Stefanie Leo schrieb dazu hier einen tollen erklärenden Artikel.

Auf diese Weise finden Bookups in Buchhandlungen statt, auf der die Twitterer einen Blick hinter die Kulissen werden können, Buchempfehlungen bekommen oder (wie Sonnabend beim Indiebookday-Bookup in Köln) Lesetipps an Ballons in den Himmel steigen lassen. Verlage öffnen die Pforten, Bibliotheken und Büchereien.

So geschah es auch am letzten Freitag die Zentralbibliothek (das ist die Hauptsitz der öffentlichen Leihbibliotheken in Hamburg, diese heißen hier Bücherhallen). Diese befindet sich im Hühnerposten, einem markanten Gebäude nahe dem Hamburger Hauptbahnhof, das früher als Hauptpostamt diente. Seit gut zehn Jahren beherbergt es nun die Zentralbibliothek. Weiterlesen

In eigener Sache: Büroplatz zu vermieten

Hamburg | schokofisch.de

Hamburg | schokofisch.de

schokofisch zieht um, in ein anderes Büro. Deshalb suche ich zum 1.1.2015 eine/n Nachfolger/in für meinen halben Büroplatz in einer sehr netten Bürogemeinschaft in Hamburg-Eimsbüttel!

Die Eckdaten:

Das Büro befindet sich in einer ruhigen Seitenstraße zwischen Osterstraße und Eppendorfer Weg und ist per U-Bahn (Christuskirche) oder Bus sehr gut erreichbar.

Der freie Arbeitsplatz befindet sich in einem Einzelbüro und kostet 80,- Euro (inkl. MwSt., Internet, Telefon, Netzwerkdrucker). Er wäre nach Abstimmung mit der Kollegin an 2,5 bis 3 Tagen nutzbar.

Bei uns gibt es insgesamt sechs Arbeitsplätze; die KollegInnen sind tätig in den Bereichen Journalismus, Lektorat, Grafik/Illustration, Übersetzung und PR.

Gesucht wird vorzugsweise jemand aus ähnlichen Arbeitsbereichen, die oder der Lust auf eine nette Bürogemeinschaft hat!

InteresseDann bitte eine E-Mail an mich !

 

Das Facebook Camp 2014 in Hamburg

schokofisch | Social Media, Wort & Web

Nervennahrung von Adecco

Das fbcamp, ein Barcamp mit dem Schwerpunkt Facebook, fand am 14. und 15. März 2014 in Hamburg in der City Nord statt. Die Teilnehmer reisten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum an, um gemeinsam über Werbung und Anzeigen, Reichweitenoptimierung oder Handhabung des neuen Facebook-Layoutes zu diskutieren.

Das „Basecamp“ lag dabei im Attraktor: Hier war der Loungebereich, wo wir essen und Netzwerken konnten. Die einzelnen Sessions galt es dann in den nahen Räumen der Heinze – Technische Fachschule zu besuchen.  Weiterlesen

Social Web Breakfast in Hamburg

Das Social Web Breakfast in Hamburg hatte ich schon länger „unter Beobachtung“ –  es aber noch nie geschafft, einmal teilzunehmen. Nachdem ich spontan eine Eintrittskarte bei den Digital Media Women gewonnen hatte, war es heute so weit!

Schon im Vorfeld schien klar, dass es sehr spannend werden würde: Das Thema lautete „Im Kontakt mit dem Social Passenger – Social Media Management bei der Hamburger Hochbahn AG“ mit Social Media-Referentin Anna Skrzeczkowska von der Hochbahn – und das angesichts des Herbststurms Anfang dieser Woche in Norddeutschland. Dieser hatte ja in Hamburg dafür gesorgt, dass die U-Bahnen teilweise gar nicht mehr fuhren.

Social Web BreakfastNachdem sich die rund 25 Teilnehmenden gestärkt hatten, begann der Vortrag mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Anschließend berichtete Anna Skrzeczkowska in einem Impulsreferat von ihrer Arbeit. Seit sechs Wochen erst auf dieser Stelle, konnte sie sich in dieser Woche gleich richtig bewähren.  Weiterlesen